Aktuelles

News

Lichtkontrollen - Enttäuschendes Ergebnis

Trotz Ankündigung von Kontrollort und Kontrollzeit wurden in nur 1,5 Stunden bei absoluter Dunkelheit 52 Radfahrer auf ihrem Nachhauseweg ohne Licht angetroffen. Allesamt waren überrascht, dass ihnen die Polizei die Weiterfahrt untersagte. Zur Durchsetzung dieser Verfügung konnten die Radfahrer ihr Rad verschließen und den Schlüssel zur Beschlagnahme bei der Polizei abgeben, um diesen am nächsten Tag beim Verkehrskommissariat wieder abzuholen. 

Oder sie konnten ein milderes Austauschmittel der Polizei annehmen: Am Fahrrad wird der Luftdruck so weit verringert, dass man zwar schieben, aber eben nicht mehr fahren kann. 47 Lichtsünder nahmen das mildere Mittel an und schoben ihre Räder nach Hause. 5 Radler, die zuvor gewarnt wurden,  schoben ihr Fahrrad ohne Licht an der Kontrollstelle vorbei, um außer Sichtweite, dann weiter zu fahren. Kurze Zeit später mussten auch sie ihr Fahrrad schieben, da sie an einer zweiten Kontrollstelle abgefangen wurden. Die Mehrzahl sah ihr Fehlverhalten ein und wurde ohne Verwarnungsgeld verwarnt. Die 5 zuletzt Angehaltenen mussten allerding, ob ihrer Uneinsichtigkeit, 20 Euro bezahlen. Die Kontrollen werden fortgesetzt.  

Weiterlesen …